Ehe und die Probleme der Männer

Wenn der Mann plötzlich nicht mehr zur körperlichen Liebe fähig ist, dann sollte er dieses Problem nicht auf die lange Bank schieben. Denn er tut weder sich noch seiner Beziehung einen Gefallen, wenn er wegen des Unvermögens zur körperlichen Liebe in Depressionen verfällt und eine eventuell vorliegende Erkrankung auch noch verschleppt. Denn Probleme mit der Potenz können bei Männern in fast jedem Lebensalter auftreten und ihre Hintergründe können sehr verschieden geartet sein. Einerseits ist da die Ehe, die vielleicht schon seit längerer Zeit nicht mehr so funktioniert, wie das eigentlich sein sollte. Vielleicht hat man sich auseinandergelebt oder man hat sich neu verliebt. All dies kann zu Potenzstörungen beim Mann führen, über deren Ursache er sich selbst eventuell gar nicht im klaren ist. Aber auch schwerwiegende Erkrankungen der Harnwege oder der männlichen Sexualorgane können mit einer Erektionsstörung beginnen. Deshalb ist es von ungeheurer Wichtigkeit, dass der Mann umgehend einen Termin im GZO Spital Wetzikon vereinbart, wenn ernsthafte Probleme mit der eigenen Potenz vorliegen. Denn nur der Facharzt kann die Ursachen dieser Störung ergründen und nur er kann eine eventuell vorliegende, körperliche Krankheit schnell und fachgerecht behandeln.