Wellness im eigenen Bad

Egal ob Porträt-, Familien- oder Hochzeitsfotos – die Fotografen von photoworkers.ch versprechen professionelle Bilder. Am Tag vor dem Shooting lohnt es sich, Körper und Geist zu entspannen, damit Sorgenfältchen auf den schönen Bildern keine Chance haben. Es muss dabei nicht immer der teure Wellnesstempel sein, auch das eigene Badezimmer kann für erholsame Stunden gut sein. 
So ist kaum etwas entspannender als ein schönes Vollbad. Ruhe im Haus, schöne Musik, Kerzenlicht und ein duftendes Schaumbad sind natürlich vorausgesetzt. Die Empfehlung für ein Schaumbad – die richtige Temperatur liegt bei 36 bis 38 °C – ist übrigens 20 Minuten. Ausnahmen in der Dauer sind dabei nicht weiter tragisch, häufige Überschreitungen können aber sowohl die Haut als auch den Kreislauf belasten. Jedenfalls ein untrügliches Zeichen, die Badewanne zu verlassen, ist ein Kältegefühl.
Vor dem Spiegel geht das Wohlfühlerlebnis weiter. Gesichts- und Haarmaske, Maniküre und Pediküre tun nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Besonders schön wird diese Zeit mit der besten Freundin, die bei den einzelnen Anwendungen behilflich sein kann.
Der ultimative Höhepunkt des Wellnesstages ist eine Massage. Mobile Masseure kommen mitsamt Tisch und herrlich duftenden Ölen gerne nach Hause. Ob klassische Massagen oder asiatische Heilmethoden – unter den Händen eines geübten Masseurs dürfen sich Geist und Körper perfekt entspannen.

pool1